Direkt zu den Inhalten gehen

Portrait

Pressestimmen

«Lustvoll zelebriert Cordula Stratmann das eigene Scheitern. Weil sie sich selbst nichts schenkt, erlaubt man ihr fast alles.»
(Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Sascha Lehnartz)

«Cordula Stratmann fällt immer etwas ein. Das ist ihr Talent. Zu allem. Überall.»
(Focus, Josef Seitz)

«Sie ist schlagfertig. Sie hat eine wunderbar verschrobene Art von Humor. Sie ist eine Fernsehfrau, faszinierend, schillernd zwischen ungewohnter Natürlichkeit und einer Parodie auf all die angebliche Authentizität.»
(Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Stefan Niggemeier)

«In Deutschland und im Fernsehen ist immer alles schlimm. Überall Sündenböcke, Neidhammel, und Miesepampel. Anderseits gibt es Frau Stratmann. Die 41- jährige ist ohne Übertreibung die lustigste Frau, die wir haben. ...vielleicht schießt sie ja doch noch irgendwann aus dem Unterschichten-Fernsehen und dem Dritten Programm rüber ins Erste. Verdient hätte sie es. Mittwochs und donnerstags würde ja reichen - erst mal.»
(Max, Ulrike Posche)

«...spielt sie meisterhaft auf der Klaviatur der Denkpausen, der Verwirrung und unvollendeten Sätze.»
(WAZ)

«Wenn Lachen gesund ist, sollten zwei Stunden Cordula Stratmann von den Krankenkassen bezuschusst werden.»
(WAZ)

«Ohne großen Aufwand, ohne viel Spielerei schafft Cordula es locker, das Publikum zwei Stunden lang zu faszinieren.»
(Express)

«Die Vollblut-Kabarettistin ist ein echter Universalkünstler - wenn auch auf ungewöhnliche Art und Weise.»
(Rheinische Post)

«Vorbildlich bezieht Cordula Stratman ihr Publikum mit ein, ihre Ausstrahlung ist immens. Der donnernde Applaus für die sympathische junge Künstlerin war mehr als verdient.»
(Eschweiler Nachrichten)

«...wo die Kölnerin Cordula Stratmann aus dem Nähkästchen plauderte, mit hinreissend zynischen Parodien glänzte und mit schonungsloser Offenheit die Herzen des Publikums eroberte.»
(Kölner Stadt-Anzeiger)

«Cordula Stratmann an ihrer Gastrolle als Annemie Hülchrath festzumachen, würde ihre Befähigungen weit unterbenoten. Als gemütliche Klatschbase im Dritten ist die frech-frische Blondine einfach unterfordert. Mit ihrem eigenen Programm und unter eigenem Namen - eben Cordula Stratmann - holt sie 95 weitere Prozente ihres Multitalentes heraus.»
(Aachener Nachrichten)

«Zwerchfellerschütterungen im Forum: Die Kabarettistin Cordula Stratmann begeisterte ihr Publikum mit Charme, Witz und Parodie...sie ist einfach urkomisch und durchweg ungemein symathisch.»
(Westdeutsche Zeitung)

«Eine die rubbeldidupp Standing Ovations provoziert.»
(Hamburger Abendblatt)

«Meisterhaft beherrscht sie den Flirt mit dem Publikum, inszeniert sich mit Leichtigkeit tosenden Abschlussapplaus und Ovationen, besticht mit skurriler Komik, Charme und Wortwitz.»
(Bergische Morgenpost)